www.ig-zugpferde.de
info@ig-zugpferde.de

Portrait APRI-Kurs Landwirtschaft A/B I - Saatbettbereitung


Der Einstieg in den Ackerbau
Einstelldatum: 15.01.2012

Nachdem man den Grundkurs Arbeitspferde absolviert hat, geht es nun in den fachlichen Kursen um die verschiedenen Anwendungsgebiete der Pferdearbeit.
Ziel des APRI-Kurses Landwirtschaft A/B I-Saatbettbereitung ist es, die Teilnehmerinnen mit damit vertraut zu machen, wie man im Ackerbau mit Pferdezug ein Saatbeet bereiten kann – mit und ohne Pflug.
Warum hat der Kurs die komplizierte Bezeichnung A/B I ? In der APRI-Systematik sind die „A“-Kurse die Ackerbau-Kurse, die „B“-Kurse für den Gemüsebau und die „C“-Kurse beschäftigen sich mit der Grünlandbewirtschaftung. Und dieser A/B I-Kurs ist somit die Vorbereitung sowohl für die weitere Vertiefung in den Acker- wie auch in den Gemüsebau.

Es werden jeweils maximal 6 Teilnehmer pro Gespann und Ausbilder angeleitet – wie immer geht es in den 12 Stunden Theorie und mindestens 28 Stunden Praxis ausführlich um Sicherheitsfragen sowie um fachliche Vertiefungen. So ist zum Beispiel eine Spatenprobe auf dem Acker wichtig, um zu entscheiden und zu lernen, mit welchen Geräten man für welchen Bodenzustand optimal arbeiten kann.
Vertiefende Geräte- und Geschirrkunde ist die Grundlage für das praktische Arbeiten: Pflügen, Eggen, auch mit der Scheibenegge, Grubbern und Striegeln sowie das Anlegen von Dämmen sind praktische Ausbildungsinhalte, die ausgiebig geübt werden können. Das richtige Einstellen der Geräte, Auswirkungen auf die Zugkraftbelastung und die Arbeitsqualität werden direkt erlebbar. Die Anspannungen gehen von ein- bis dreispännig, zum Teil auch mit Einsatz eines Vorderwagens.

Den Abschluss bildet eine Teilnahmebescheinigung, die dann zur Teilnahme an den Aufbaukursen der einzelnen Fachrichtungen berechtigt.

Ulrich Hampl